Schulbusverkehr mit Rollstuhl – Ducato Modular

  1. Startseite
  2. Fahrzeugbau
  3. Schulbusverkehr mit Rollstuhl – Ducato Modular
Beförderung von Schulkindern und Menschen mit Behinderung

Projektinformationen

Als Basisfahrzeug wurde ein Fiat Ducato Kombi Modular ausgewählt. Mit seinem modularen Sitzsystem, das im Fahrgastraum aus 7 variabel verstellbaren Sitzen besteht, wurde ein optimales Basisfahrzeug gewählt. Die am Fahrzeugboden verbauten Airlineschienen, dienen zudem als Aufnahme für die Retraktoren der Rollstuhlbefestigung im Transportmodus. Um das Ein- und Ausfahren für den Rollstuhlfahrer/in und seine/Ihre Begleiter zu erleichtern, wurde ein elektrischer Linearlift der Marke AMF Bruns durch den Fuhrmann Fahrzeugbau am Fahrzeugheck installiert. Die seitliche Trittstufe an der Schiebetüre öffnet sich automatisch bei Öffnung der Schiebetüre und erleichtert somit das Einsteigen für Kinder oder Menschen mit Einschränkungen in der Beweglichkeit.

Aufgabenstellung
Der Kunde
Technik
Aufgabenstellung

Die Aufgabe:

Benötigt wurde ein Fahrzeug zur kombinierten Personenbeförderung für Menschen mit und ohne körperlicher Behinderung. Dabei sind die gesetzlichen Vorschriften zur Beförderung von Rollstuhlfahrgästen zu beachten. Als Ladehilfe für den Rollstuhltransport sollte ein Linearlift eingebaut werden.

Der Kunde

Schulbus Meier GmbH

Technik

Zum bereits werksseitig montierten Doppelspacer-Boden wurde eine Linearlift der Firma AMF Bruns verbaut. Der AL1 Solid ist weltweit erste Lift, dessen tragende Teile aus Aluminium gefertigt sind. Damit ist der AL1 Solid deutlich leichter als ein üblicher Linearlift. Mit einer Tragfähigkeit von 400 kg (gemäß DIN 75078 Teil 1) und seinem leichten und kompakten Design erfüllt der Linearlift ”AL1 Solid” alle erforderlichen Richtlinien für die Beförderung von Menschen mit Behinderung.

Ähnliche Projekte

Menü